Untitled

 

 

freunde fürs leben?

hab ne tolle kolumne gefunden. lohnt sich zu lesen

wie endgültig ist eine kündigung? darf man so was wieder rückgängig machen? vor allem, wenn es sich nicht um eine wohnung,sondern um die freundschaft zu einer (ehemaligen) freundin handelt? ich dachte, eigentlich nicht. ich dachte auch, wenn man eine solche entscheidung trifft, sollte man dabeibleiben und nicht umschwenken und gefahr laufen, ein inkonsequentes würstchen zu werden. schließlich sind dinge vorgefallen, die grausam und verletzend waren, fast schon unaussprechlich schlimm. damals wurde eine rigorose trennung einfach notwendig. dann gibt es doch eigentlich ein jahr später auch nichts mehr zu diesem thema oder dieser person zu sagen, oder doch? kann man dieses verhalten überhaupt vergessen? mit meiner freundin holy gab es vor einem jahr mehrere sehr unschöne zwischenfälle, so unschön, dass ich nichts mehr dazu sagen wollte und vor ihr untergetaucht bin. wenn keine kommunikation mehr möglich ist, dann bleibt nur noch die konsequente kontaktsperre. worte machen manchmal alles nur noch komplizierter! aber irgendwann tauchte meine freundin wieder auf, ganz lieb, ganz sagenhaft, ganz zaghaft und ganz behutsam. genauso vorsichtig begegnete ich ihr... und jetzt, ein paar monate nach dem neustart, sind wir wieder ein gedanke in zwei köpfen. es gibt anscheinend eine art von überirdischer seelenverwandschaft, die kein streit und kein zerwürfnis zerstören kann. wir haben beide alles vergessen. war da irgendwie etwas, was uns kurz entzweite? komisch, denn eigentlich bin ich eher der nachtragende typ. aber hmm, es ist wohl so, dass es tatsächlich immer weniger menschen gibt, deren gedanken einen wirklich interessieren und mit denen es sich überhaupt zu sprechen lohnt. und wo es eine angenehme schwingung gibt. wahrscheinlich bekommt diese geistige schwingung dann eine eigendynamik und lässt einen dunkle erfahrungen einfach schwups vergessen. wir haben jedenfalls nicht mehr darüber geredet, was damals vorgefallen war. ich hab' nur einmal gesagt: ich bin froh, dass du wieder da bist. man kann sich eben auch in die arme nehmen, ohne sich anzufassen. wahrscheinlich ist es so was wie liebe. ja, ich weiß, ich bin berührt. keine sorge, es ist auch gleich wieder vorbei.

10.1.07 20:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de